Download e-book for iPad: Ganzheitliches Tourismus-Marketing: Die Gestaltung by Sören Bär (auth.)

By Sören Bär (auth.)

ISBN-10: 3835002759

ISBN-13: 9783835002753

ISBN-10: 3835091050

ISBN-13: 9783835091054

Durch fortschreitende Globalisierung, zunehmende Transparenz und intensiven Preis- und Leistungswettbewerb konkurrieren touristische Regionen weltweit miteinander. Moderne Kommunikationssysteme erlauben es Reiseunternehmen, flexibel zu agieren, und das Angebot übersteigt die Nachfrage.

Mit dem Ansatz des kooperativen Marketings entwickelt Sören Bär ein ganzheitliches und allgemeingültiges Modell für Tourismusregionen, um im Wettbewerb erfolgreich zu sein. Er zeigt, wie sich die Wettbewerbsfähigkeit touristischer Regionen und ihrer Angebote mit der Zeit verändern kann und dass die Kooperation der regionalen Akteure dynamisch ist und unterschiedliche Phasen der Zusammenarbeit durchläuft. Es wird deutlich, dass der Aufbau einer leistungsfähigen Tourismusorganisation eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung einer touristischen area ist und dass die touristische Koordinierungsstelle als Kopf der organization Leitung, Moderation und Koordinierung der regionalen touristischen Kooperation übernehmen und das kooperative advertising steuern sollte.

Show description

Read Online or Download Ganzheitliches Tourismus-Marketing: Die Gestaltung regionaler Kooperationsbeziehungen PDF

Best german_14 books

Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten by Jörg Becker, Martin Kugeler, Michael Rosemann PDF

Prozessmanagement, nunmehr in der siebten Auflage, ist das Standardwerk zur Gestaltung prozessorientierter Unternehmen. Der Leitfaden zur Einführung, Umsetzung und kontinuierlichen Weiterentwicklung des Prozessmanagements ist konsequent praxisorientiert, wird aber zugleich hinsichtlich des cutting-edge in den Bereichen Organisationslehre und Informationsmanagement kritisch reflektiert.

Additional info for Ganzheitliches Tourismus-Marketing: Die Gestaltung regionaler Kooperationsbeziehungen

Example text

A. abh~ingig yon der wirtschaftlichen Situation der (potenziellen) Touristen und auch vonder gesamtwirtsehaftlichen Lage. Das Einkommen privater Haushalte kann diesbeztiglich etwa als Gradmesser, jedoch nicht als alleinige Erkl~irung dienen (Vgl. , 2 0 0 1 a, S. ). FOr den Umsatz der deutschen Reiseveranstalter in Deutsch- land wird nach jahrelangem stetigem Wachstum FOr die Jahre 2002 und 2003 erstmals eine rtickl~iufige Entwicklung erwartet (Vgl. ). Als Ursache ist erkannt worden, dass insbesondere die ,,Normalverdiener" der so genannten Neuen Mitte tiber weniger Einkommen verFOgen und die Urlaubsausgaben gektirzt haben (Vgl.

Damit verringerte sich die Durchschnittsreisedauer stark und erreichte im Jahr 2003 einen neuen Tiefststand. Angesichts der kleineren finanziellen und zeitlichen Budgets der Reisenden sind sinkende Ums/~tze fiir die touristischen Anbieter zu verzeichnen. Der Umsatz der deutschen Reiseveranstalter in Deutschland ging yon 20,2 Milliarden Euro im Jahr 2001 auf gesch/~tzte 18,4 Milliarden Euro im Jahr 2002 ZUl~ck. Ffir 2003 wurde ein Umsatz yon 19,0 Milliarden Euro prognostiziert (Vgl. , 2002, S. ).

Durch den Bau bzw. die Anlage von Beherbergungseinrichtungen, Wanderwegen, Aussichtspunkten, Rastpl~itzen usw. Die Tourismusregion stellt einen Raum zur Befriedigung touristischer Bedtirfnisse dar, denn nur durch die raum-zeitlichen touristischen Angebote in Qualit~it und Quantit~it wird aus einem bestimmten Gebiet eine touristische Region (Vgl. , 1997, S. ). Es l~isst sich ableiten, dass Touristen als Nachfrager eines von ihrem Alltag verschiedenen, ,,anderen" Raumes auftreten, wohingegen touristische Regionen diesen ,,anderen" Raum entsprechend den Vorstellungen der Raumnachfrager anbieten.

Download PDF sample

Ganzheitliches Tourismus-Marketing: Die Gestaltung regionaler Kooperationsbeziehungen by Sören Bär (auth.)


by Jason
4.4

Rated 4.34 of 5 – based on 37 votes