Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek, Dr. Klaus Kassai LL.M.,'s Grundzüge des Rechts der Massenmedien PDF

By Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek, Dr. Klaus Kassai LL.M., Dr. Matthias Traimer (auth.)

ISBN-10: 3211371672

ISBN-13: 9783211371671

ISBN-10: 3211371702

ISBN-13: 9783211371701

ISBN-10: 3211838473

ISBN-13: 9783211838471

Show description

Read Online or Download Grundzüge des Rechts der Massenmedien PDF

Similar german_14 books

Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten - download pdf or read online

Prozessmanagement, nunmehr in der siebten Auflage, ist das Standardwerk zur Gestaltung prozessorientierter Unternehmen. Der Leitfaden zur Einführung, Umsetzung und kontinuierlichen Weiterentwicklung des Prozessmanagements ist konsequent praxisorientiert, wird aber zugleich hinsichtlich des cutting-edge in den Bereichen Organisationslehre und Informationsmanagement kritisch reflektiert.

Additional info for Grundzüge des Rechts der Massenmedien

Sample text

Intelligente Endgeräte erfordern „intelligente Netze“, um die erweiterten Möglichkeiten dieser Endgeräte auch tatsächlich nützen zu können (Beispiel: ISDN-Netz). Eine der Vorraussetzungen dafür war auch, dass die Vermittlungstechnik, welche die einzelnen Bestandteile des Netzes miteinander verbindet (Verstärker, in „Wählämtern“ eingesetzte 82 83 84 85 Siehe ausführlich Damjanovic/Holoubek/Lehofer, Grundzüge des Telekommunikationsrechts. Insbesondere in Umsetzung der Genehmigungsrichtlinie hinsichtlich des Zugangs zu MultiplexPlattformen, zu zugehörigen Einrichtungen zur Bereitstellung diverser Dienste wie EPG (electronic programm guide) oder API (application programm interface) und zu Zugangsberechtigungssystemen zum Empfang von Hörfunk- und Fernsehdiensten.

Augenscheinlichstes Beispiel ist der PC (electronic mail, „Verbreiten“ von RealVideo über das Internet), dessen Funktionalitäten aber mehr und mehr auch von anderen Geräten, etwa von Mobiltelefonen bereitgehalten werden. Vor allem mit der UMTSTechnologie wird das Mobiltelefon zur „Multimedia-Plattform“. Damit im Zusammenhang steht auch die Entwicklung intelligenter Netze. Denn bevor es intelligente Endgeräte gab, waren Netzwerke – jedenfalls soweit sie mit den Endgeräten unmittelbar verbunden waren – auf einen bestimmten Dienst ausgerichtet (Telefonnetz, Kabelfernsehnetz, Telexnetz).

Medienkonzentrationsbestimmungen wie besondere Rechte für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Rahmen seines öffentlichen Auftrags lassen sich mit diesen Argumenten – immer im Rahmen des Verhältnismäßigen – rechtfertigen. ) sondern „negativ“: Es besteht in einem grundsätzlichen Misstrauen gegen staatliche Beschränkungen der Meinungsäußerungsfreiheit, weil die auch aus anerkennenswerten Gründen eingeräumte Möglichkeit zu solchen Beschränkungen immer die Gefahr des Missbrauchs, sei es durch die politische Macht oder die herrschende Mehrheitsmeinung, in sich trägt.

Download PDF sample

Grundzüge des Rechts der Massenmedien by Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek, Dr. Klaus Kassai LL.M., Dr. Matthias Traimer (auth.)


by Donald
4.3

Rated 4.35 of 5 – based on 35 votes