Download PDF by Prof. Dr. Margit Osterloh, Dr. Antoinette Weibel (auth.): Investition Vertrauen: Prozesse der Vertrauensentwicklung in

By Prof. Dr. Margit Osterloh, Dr. Antoinette Weibel (auth.)

ISBN-10: 3409126651

ISBN-13: 9783409126656

ISBN-10: 3834990671

ISBN-13: 9783834990679

Finanzskandale und exorbitant wachsende Managerlöhne haben das Vertrauen in die Wirtschaft und ihre Vertreter untergraben. Vertrauen ist jedoch ein wichtiger Wettbewerbsvorteil von Unternehmen und Nationen und umso relevanter, je wissensintensiver Arbeit ist.

Das vorliegende Buch zeigt Wege zum stufenweisen Aufbau von Vertrauen in Organisationen. Grundlagen bieten neueste Erkenntnisse der Managementlehre, der Sozialpsychologie sowie der psychologischen Ökonomik. Die Autorinnen behandeln das für die Praxis besonders wichtige und zugleich schwierige Spannungsfeld von Vertrauen und Kontrolle sowie den Zusammenhang von Vertrauen, equity und Führung. Diskutiert wird der Stellenwert von Vertrauen im Rahmen der company Governance, in virtuellen Gemeinschaften sowie im Human assets administration. Veranschaulicht werden die theoretischen Ausführungen anhand zahlreicher praktischer Fallbeispiele.

Prof. Dr. Margit Osterloh ist Inhaberin des Lehrstuhls für organization, options- und Technologiemanagement an der Universität Zürich.
Dr. Antoinette Weibel ist Oberassistentin am Lehrstuhl für business enterprise, concepts- und Technologiemanagement an der Universität Zürich.

Show description

Read or Download Investition Vertrauen: Prozesse der Vertrauensentwicklung in Organisationen PDF

Best german_14 books

Read e-book online Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten PDF

Prozessmanagement, nunmehr in der siebten Auflage, ist das Standardwerk zur Gestaltung prozessorientierter Unternehmen. Der Leitfaden zur Einführung, Umsetzung und kontinuierlichen Weiterentwicklung des Prozessmanagements ist konsequent praxisorientiert, wird aber zugleich hinsichtlich des state of the art in den Bereichen Organisationslehre und Informationsmanagement kritisch reflektiert.

Extra info for Investition Vertrauen: Prozesse der Vertrauensentwicklung in Organisationen

Sample text

Sie stellen die Maschine, die mit langen Greifarmen ausgestattet ist, an der Grenze ihrer Waldhälften auf und programmieren sie so, dass sie jeden versuchten Grenzüberschritt mit Schlägen quittiert (wohlwissend, dass sie diese Programmierung nur gemeinsam würden abändern können). 1 Situationsbasiertes Vertrauen ˜•Ž—Žœȱ ’Šȱ Ÿ˜—ȱ ˜‘—ȱ Ž’—‹ŽŒ”ȱ ǻŗşŞŜǼȱ û›Žȱ Ÿ˜›ȱ Š••Ž–ȱ ’—ȱ Ž›ȱ 㔘—˜–’œŒ‘Ž—ȱ’Ž›Šž›ȱ Ž’Žȱžœ’––ž—ȱ’—Ž—DZȱ Nur absoluten Egoisten kann man wirklich trauen.

Offen Kritik äußern. 2 Vertrauen und Kooperation Ž››ŠžŽ—ȱž—ȱ
˜˜™Ž›Š’˜—ȱ‘§—Ž—ȱŽ—ȱ£žœŠ––Ž—ǯȱŽ››ŠžŽ—ȱû‘›ȱ ‘§ž’ȱ£žȱ
˜˜™Ž›Š’˜—ǯȱ’Ž•ŠŒ‘ȱŽ—œŽ‘ȱŽ’—Žȱ
˜˜™Ž›Š’˜—ȱŠ‹Ž›ȱŠžŒ‘ȱ ˜‘—ŽȱŽ››ŠžŽ—ȱǻ Š›’—ǰȱŘŖŖŚǼǯȱ ’Žȱ ŽœŒ‘’Œ‘Žȱ’œȱ›Ž’Œ‘ȱ Š—ȱ Ž’œ™’ŽȬ •Ž—ȱ Ž›˜•›Ž’Œ‘Ž›ȱ žœŠ––Ž—Š›‹Ž’ǰȱ ‹Ž’ȱ Ž›ȱ œ’Œ‘ȱ ’Žȱ ˜˜™Ž›Š’˜—œȬ ™Š›—Ž›ȱ œ˜Š›ȱ œ™’——ŽŽ’—ȱ Š›Ž—ȱ ž—ȱ œ’Œ‘ȱ –’œœ›Šž’œŒ‘ȱ ‹Ž§žŽ—ǯȱ –ȱ ŽœŒ‘§œ•Ž‹Ž—ȱ ’‹ȱ Žœȱ œ›ŠŽ’œŒ‘Žȱ  ŽŒ”ŸŽ›‹’—ž—Ž—ǰȱ ’Žȱ ž—”’˜—’Ž›Ž—ǰȱ˜‹ ˜‘•ȱœ’ŽȱŸ˜—ȱ’œœ›ŠžŽ—ȱŽ™›§ȱœ’—ǯȱȱ ’—ȱ ’Œ‘’Ž›ȱ ›ž—ȱ û›ȱ žœŠ––Ž—Š›‹Ž’ȱ ˜‘—Žȱ Ž››ŠžŽ—ȱ ’œȱ ’Žȱ ž›Œ‘ȱ Ÿ˜›ȱ Š—”’˜—Ž—ǯȱ ’—Žȱ œ˜•Œ‘Žȱ Šžȱ ‹œŒ‘›ŽŒ”ž—ȱ ‹Šœ’Ž›Ž—Žȱ ˜˜™Ž›Š’˜—ȱ Ž—œŽ‘ȱ ’––Ž›ȱ Š——ǰȱ Ž——ȱ Ž’—ȱ Ž—–ŠœŒ‘’Žœȱ ˜—Ȭ ›˜••—Ž£ȱŽ¡’œ’Ž›ǯȱ ˜‹’—œ˜—ȱ ›žœ˜Žȱž—ȱ’Žȱ ˜——Ž›œŠœ–ŠœŒ‘’—Žȱ ŠœŽ—ȱřȱ Marion Weber (1993) beschreibt in einem amüsanten Aufsatz, wie man sich eine auf Abschreckung basierende Kooperation vorzustellen hat: „Wir befinden uns auf Robinsons Insel, zu einer Zeit, da Freitag bereits auf den Plan getreten ist.

Allein das rational verfolgte Eigeninteresse veranlasst jeden von beiden, für sich selbst Ausnahmen von einer solchen Regel in Anspruch zu nehmen. Jeder stellt sich nämlich dann am allerbesten, wenn der andere arg- und schutzlos vor sich hin pflückt, während er selbst sich die Mühe nicht macht, sondern einfach die gepflückten Nüsse des anderen stiehlt. Robinson und Freitag sind im Dschungel der Anarchie gefangen. Was können sie tun? Während die beiden noch überlegen, ergibt sich – an einem Donnerstag – eine Fügung des Schicksals: Ein Schiffbrüchiger strandet, der fortan Donnerstag genannt wird.

Download PDF sample

Investition Vertrauen: Prozesse der Vertrauensentwicklung in Organisationen by Prof. Dr. Margit Osterloh, Dr. Antoinette Weibel (auth.)


by Christopher
4.3

Rated 4.57 of 5 – based on 30 votes