New PDF release: Liquordiagnostik - Leitlinien und Methodenkatalog der

By Hela-Felicitas Petereit, Eckhart Sindern, Manfred Wick

ISBN-10: 3540390170

ISBN-13: 9783540390176

Pragmatischer Kurzf?hrer: Liquordiagnostik im Umfeld des klinischen Alltags. Expertenempfehlungen zur Auswahl von Untersuchungen bei bestimmten klinischen Fragestellungen. Plus: technischer Teil mit Angaben zur Pr?analytik und Aussagekraft der verschiedenen Verfahren. Die Leitlinien sind Expertenkonsens von Wissenschaftlern und Klinikern: die solide foundation f?r eine qualitativ hochwertige und gleichzeitig kosteneffiziente Liquordiagnostik.

Show description

Read Online or Download Liquordiagnostik - Leitlinien und Methodenkatalog der Deutschen Gesellschaft fur Liquordiagnostik und Klinische Neurochemie PDF

Best chemistry books

Download e-book for iPad: The Chemistry of Fluorine. Comprehensive Inorganic Chemistry by T. A. O'Donnell

Pergamon Texts in Inorganic Chemistry, quantity five: The Chemistry of Fluorine contains a chain of studies at the actual and chemical houses of fluorine compounds. This e-book discusses the overall homes of fluorine and fluorides; hydrogen fluoride solvent approach; ionization in halogen fluorides; fluorides of major staff components; and chemical reactivity of upper fluorides of d- and f-transition components.

Extra resources for Liquordiagnostik - Leitlinien und Methodenkatalog der Deutschen Gesellschaft fur Liquordiagnostik und Klinische Neurochemie

Sample text

1999; Oksanen 1986). Ähnliches gilt für Lysozym. Die Quantifizierung von ACE wird dadurch weiter erschwert, dass sie bei bestimmten Genotypen höher ist (Homozygote für Allel D auf Chromosom 17) als bei Heterozygoten oder bei fehlendem D-Allel. Die Interpretation der ACE-Aktivität in Unkenntnis des Genotyps muss also zwangsläufig unpräzise sein (Schurmann 2003). Im Serum zeigt sich eine bessere Sensitivität von löslichem Interleukin-(IL-)2-Rezeptor für den Nachweis einer Sarkoidose. Löslicher IL-2-Rezeptor lässt sich auch im Liquor nachweisen und korreliert mit der Aktivität einer Neurosarkoidose (Petereit, Manuskript in Vorbereitung).

Die lichtmikroskopische Differenzierung der Liquorzellen nach morphologischen Kriterien ist unverzichtbarer Bestandteil des Grundprogramms der Liquordiagnostik und wird unabhängig von der jeweilig ermittelten Zellzahl durchgeführt. Abnahmebedingungen. Frischer Liquor cerebrospi- nalis wird nach erfolgter Zellzählung möglichst umgehend, spätestens jedoch nach 2 Stunden zur Anfertigung zytologischer Präparate eingesetzt. Methode 1. Sedimentkammer nach SAYK 2. Zytozentrifugationstechnik (versch. Varianten) 3.

Qualitätskontrolle. Maximal zulässige Abweichungen für Einzelwerte im Liquor nach RiLiBÄK Nov. 2003: ▬ IgA: Unpräzision: 10%, Unrichtigkeit: 12%, Abweichung Einzelwert: 32% ▬ IgM: Unpräzision: 9%, Unrichtigkeit: 13%, Abweichung Einzelwert: 31% Empfehlung der DGLN für maximal zulässige Abweichung der IgA- und IgM-Quotienten: ▬ Unpräzision: 10%, Unrichtigkeit: 10%, Abweichung Einzelquotient: 30% 42 Ausgewählte Methoden der Liquordiagnostik und Klinischen Neurochemie Zertifizierte Kontrollen in Liquormatrix mit 2 verschiedenen, extern ermittelten, methodenabhängigen Sollwertlagen vorgeschrieben; Verdünnung von Serumkontrollen nicht mehr zulässig!

Download PDF sample

Liquordiagnostik - Leitlinien und Methodenkatalog der Deutschen Gesellschaft fur Liquordiagnostik und Klinische Neurochemie by Hela-Felicitas Petereit, Eckhart Sindern, Manfred Wick


by Brian
4.4

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes